Open Source als neue Businesskultur

 

Das "Open Source"-Modell wurde bereits in viele andere Bereiche übertragen: Urheberrecht, Nachhaltigkeitsexperimente, Veranstaltungsformate oder gemeinsam Texte schreiben. Wo noch begegnen wir den "Commons" und welche Vereinbarungen und Regeln braucht es für ein Gelingen? Wie können wir kooperativ kreativ und erfolgreich sein auch ohne Copyright, welche Freiheiten gewinnen Kunden und Dienstleister dabei? Wie können wir auch ausserhalb von Linux und Wikipedia diese neue Bewegung des freigiebigen Zusammenarbeitens um Neues im Kollektiv zu kreieren, nutzen und davon leben?

Nach einem kurzen Input von Roland Alton erarbeiten wir gemeinsam im Dialog, was Open Source als "Neue Businesskultur" für unseren persönlichen Kontext bedeuten kann. Es gibt dazu ein feines Büffet und gute Getränke. Salonkultur eben. Eintritt € 45.-

Montag 25. April 2016, 18.30 Uhr, Labstelle, Wien Lugeck 6, www.labstelle.at. Moderation: Ursula Hillbrand
Info und Anmeldung hier.

Datum: 
Montag, April 25, 2016 - 18:30 bis 22:00
Firmenzuordnung: 
Bundesland: