Verwaltungssoftware für Administration, Organisation und Kommunikation

 

Das Linzer IT-Dienstleistungsunternehmen X-Net Services GmbH hat für die Gemeinwohl-Ökonomie eine zentrale Datenbank basierend auf Open Source Komponenten entwickelt, mit derer Hilfe die Vernetzung der Mitglieder, die Verwaltung von diversen Zielgruppen, die Generierung von Statistiken und personalisierten Dokumenten etc. organisiert wird.

Abbildung mehrerer unterschiedlicher Ebenen
Die Mitglieder der Gemeinwohl-Ökonomie sind auf unterschiedlichen regionalen, nationalen und  internationalen Ebenen (Energiefelder, Nationaleinrichtungen und Dachverband) vernetzt. Jede Ebene kann selbstständig agieren. Diese dezentralen Organisationseinheiten führen zu einer hohen Komplexität, die in der gemeinsam genutzten Administrations-, Organisations- und Kommunikationsplattform abgebildet ist.

Die vielfältigen Anforderungen an die Plattform wurden von X-Net und Mitgliedern der Gemeinwohl-Ökonomie gemeinsam erarbeitet. Anschließend erfolgte die Definition der erforderlichen komplexen Arbeitsabläufe. Als Resultat erhielt die Gemeinwohl-Ökonomie eine individuell angepasste Verwaltungssoftware, welche u.a. auf folgenden Open Source Komponenten basiert: PostgreSQL, Django, Python.

Hohe Funktionalität in einer komplexen Umgebung
Die von X-Net entwickelte Verwaltungsdatenbank der Gemeinwohl-Ökonomie, kurz GWÖ-Datenbank, ist mehrsprachig und bietet auf die Organisations-Struktur angepasste Funktionalitäten, wie zum Beispiel die Erfassung von Stammdaten und regionalen Gruppen (Energiefeldern) sowie von AkteurInnenkreisen, Vereinen und Projekten. Eine Suchfunktion nach unterschiedlichen Kriterien ist dabei ebenso essentiell wie die Erstellung von grundlegenden Listen. Zudem ist die Generierung von personalisierten Dokumenten wie zum Beispiel Mitgliedsbestätigungen, Ausgangsrechnungen oder Erinnerungen integriert.

Ein zentrales Element der GWÖ-Datenbank ist die Benutzerverwaltung. Auf Basis von unterschiedlichen Benutzerrollen (z.B. regionale und überregionale Verwaltungsaufgaben) sind die entsprechenden Datenbestände einseh- und editierbar.

Um die Kommunikation mit diversen Zielgruppen (Mitglieder, UnterstützerInnen, Arbeitskreise etc.) zu erleichtern, ist der Mailversand mit Auswahl von Empfänger und Empfänger-Gruppen integriert. Ein Newsletter-Versand mittels Sympa ist integriert.

Anbindung unterschiedlicher Systeme
Da viele Funktionalitäten der Webseite auf Datenbestände aus der GWÖ-Datenbank zugreifen sollen, ist eine passende Anbindung implementiert. Zudem können Kernmodule zusätzlich zur Option auf spätere Ausbaustufen jederzeit an neue oder geänderte Anforderungen angepasst werden.

Die Konzeption als Open Source Projekt ermöglicht, dass Module für den Gesamtwebauftritt der GWÖ durch weitere Entwickler umgesetzt werden. Diese Module kommunizieren – wenn erforderlich – über definierte Schnittstellen mit der Verwaltungssoftware.

Der gesamte Source Code der Datenbank steht der Gemeinwohl-Ökonomie zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Gemeinwohl-Ökonomie sind unter www.gemeinwohl-oekonomie.org zu finden.

Auftraggeber

Firma:
Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie
Adresse:
Österreich

Auftragnehmer

X-Net Services GmbH
Firmenadresse:
Elisabethstraße 1
4020  Linz
Österreich
Tätig in:
Ganz Österreich, Europa
Telefon:
+43 (0) 732 77 31 42 0